Das Beratungskonzept der Thomas Kerscher Capital zum persönlichen Vermögensmanagement

Die Thomas Kerscher Capital berät seit 1982 Privatanleger auf Basis wissenschaftlicher strategischer Grundsätze. Privatanleger werden durch die Archimedes Qualitätsprüfung bei der Auswahl von Investitionen entlastet. Detaillierte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und systematisch laufendes Controlling führen zu Transparenz und einer langfristigen Optimierung der angestrebten Ziele.

Die einzelnen Beratungsbausteine: 

  • Erfassen der persönlichen Vermögenssituation in einem durch IT unterstützten Bericht. 
  • Erstellung des persönlichen Risikoprofils entsprechend der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.
  • Gewichtung der einzelnen Vermögensbestandteile nach der „4 Value Vermögensstrategie
  • Analyse der bestehenden Kapitalanlagen auf Qualität und Aktualität.
  • Entwicklung eines ganzheitlichen Konzepts zur langfristigen Vermögenssituation.
  • Auswahl von gemanagten Börsenanlagen in einem „Archimedes Strategie-Depots“.
  • Beratung bei Immobilieninvestitionen mit detaillierter Wirtschaftlichkeitsberechnung über 20 Jahren
  • Finanzierungsberatung bei Sachwertinvestitionen 
  • Beratung bei Investitionen in alternative Kapitalanlagen der Premiumklasse.

Mit Wirtschaftswissenschaftler, Kapitalmarktanalysten, Steuer -und Rechtsberatern steht der Thomas Kerscher Capital ein Netzwerk aus hochkarätigen Fachleuten zur Analyse der Kapitalmärkte und zur optimalen Entscheidungsfindung in rechtlichen und steuerlichen Fragen zur Verfügung.

Die Thomas Kerscher Capital seit 1982 kooperiert ausschließlich mit renommierten Initiatoren und Gesellschaften des internationalen Kapitalmarktes, die über Jahre hinweg ihre Kompetenz durch herausragende Leistungsbilanzen nachgewiesen haben.

4-Value Vermögensstrategie

Die von Thomas Kerscher im Laufe der Jahre entwickelte 4 Value Vermögensstrategie zur persönlichen Vermögensberatung hat einen abgestimmten Mix der unterschiedlichen Marktsegmente zum Ziel. 

Bekannter Weise sollte man als Anleger nicht alle Eier in ein Nest legen. Dies gilt sowohl für das private Gesamtvermögen als auch für Investitionen innerhalb der einzelnen Marktsegmente. Wie diese Risikostreuung praktisch umzusetzen ist, wirft bereits die ersten Fragen auf.

Die 4 Value Vermögensstrategie geht von einer Aufteilung des Anlageuniversums in vier Anlagesegmente mit unterschiedlichen Zyklen aus. Diese stehen in einer Wechselwirkung zueinander.

Bei Neuanlagen oder Umschichtungen können durch Gewichtungen die aktuellen Gegebenheiten berücksichtigen werden.

„Saeculare Stagnation“

An den Kapitalmärkten ist eine Situation entstanden, für die es aus der Vergangenheit keine Beispiele und Orientierungen gibt. Prognosen über mittelfristige Marktentwicklungen beinhalten daher größte Unsicherheiten. 

Gleichzeitig sind Privatanleger auf Grund der wohl länger anhaltenden Niedrigzinsphase gezwungen Alternativen zu den ehemals sicheren und rentierlichen Sparanlagen, inklusive Lebensversicherungen zu finden, wenn Sie nicht Minuszinsen und/oder Einbußen bei Ihrer Altersvorsorge in Kauf nehmen wollen.

Kapitalanlagen in Wertpapiere und Immobilien waren immer schon und werden wohl auch in Zukunft eine richtige Entscheidung bleiben. 

Hier deutet sich ein Paradigmenwechsel der Anlagekultur in Deutschland an. In anderen Industrieländern hat sich dies bereits schon vor Jahrzehnten vollzogen.“

Die aktuelle Empfehlung der Gewichtung eines Privatvermögens

4-Value-Strategie Vermögensberatung
Liquidität bis zu 5-10%
Immobilien bis zu 45%
Börsenanlagen bis zu 30-40%
Beteiligungen / Sachwerte bis zu 10-20%